Private Eye

May 13th, 1982

Man lernt langsam die anderen Passagiere kennen. Einige Beobachtungen können gemacht werden:
- Lady Nora und Michael Ritter scheinen häufig zusammenzustecken.
- Die Kinder der Torrences laufen überall herum und treiben Schabernack. Keiner beschwert sich jedoch. Die Mutter Martha und die Gouvernante Edith werden gesprächiger, wenn man sich mit ihnen über die Kinder unterhält.
- Lady Nora ist gern bereit, sich mit den anwesenden Damen zu unterhalten, mit den Herren bleibt sie reserviert.

Zusätzlich erfährt die Gruppe:
- Lord Thorndike wird nicht von allen geliebt. Scheinbar kann er ein recht skrupelloser Geschäftsmann sein.
- Michael Ritter und Thorndike sind Teilhaber an internationalen Handelsfirmen.
- Carr schreibt an seinem neusten Roman, eine Coming-Of-Age-Story in den schottischen Highlands mit Schottenröcken und Geistern.;)
- der Chefsteward Bolsen ist immer tadellos im Dienst und wird geachtet, nach Feierabend trinkt er gerne einmal einen über den Durst.

Das Leben an Bord:
- Frühstück im Speisezimmer oder der eigenen Kabine zwischen 7:30 und 9 Uhr, danach nur noch Tee oder Kaffee auf Wunsch (wenig zwanghaft, man kommt und geht frei, keine Sitzordnung)
- Mittagessen um 13 Uhr (etwas strenger, wer nicht teilnimmt, meldet sich ab)
- Nachmittagstee um 17 Uhr im Speisesaal, Herrenzimmer oder Sonnendeck (freiwillig)
- Abendessen um 19 Uhr (etwas strenger, wer nicht teilnimmt, meldet sich ab)
- zu Bett gehen meist zwischen Mitternacht (für die Damen) und 3 Uhr morgens (für die Herren).
- dazwischen Freizeit. Möglichkeiten: Bibliothek, Billard, Liegestühle auf dem Sonnendeck, Krocket auf dem Sonnendeck, Karrtenspiele (Whist, Commerce), Klavierspiel und Gesang, Tänze, für die Herren Whiskey und Zigarren im Herrenzimmer, Gesellschaftsspiele (Blowing the Feather :D)

Comments

VendettaPsychon

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.